PLANUNG DES SPRACHAUFENTHALTES

Persönliche Motivation

Auch ein Sprachaufenthalt garantiert keine sprachlichen Fortschritte, wenn Sie nicht selber etwas dazu beitragen. Der Kurs und die Lehrer können noch so gut sein, schliesslich hängt der Lernerfolg aber hauptsächlich von Ihnen ab. Lassen Sie sich den Lernstoff nicht einfach nur servieren, sondern nehmen Sie aktiv am Unterricht und an dessen Gestaltung teil. Lernen Sie, üben Sie, bemühen Sie sich! Sie werden nach kurzer Zeit sehen, dass es sich lohnt. Der Aufenthaltsort ist für viele Teilnehmer ein wichtiger Motivationspunkt. Sie lernen besser und mehr, wenn Sie in Ihrem Wunschland und in einer von Ihnen bevorzugten Umgebung verweilen.

Was sind Ihre Ziele?

Bevor Sie Ihren Sprachaufenthalt planen, müssen Sie sich zuerst einige persönliche Fragen selbst beantworten:

  • In welchem Land möchte ich die betreffende Sprache lernen?
  • Wieviel Zeit habe ich zur Verfügung?
  • Wieviel Geld habe ich zur Verfügung (inkl. persönliche Ausgaben)?
  • Wie intensiv möchte ich lernen?
  • Wieviel Freizeit möchte ich haben, und wie möchte ich sie verbringen?
  • Möchte ich in einer Grossstadt, einem Badeort oder in einer kleinen Stadt im Landesinnern lernen?
  • Brauche ich ein Diplom? Wenn ja, welches, welche Stufe?

Warum möchte ich eine Sprache lernen?

  • um mich durchschlagen zu können?
  • um sie gut zu sprechen?
  • um sie in Wort und Schrift zu beherrschen?
  • für die Schule?
  • für meine berufliche Tätigkeit? (Karriereplanung)
  • um zu reisen?
  • um Neues kennenzulernen?
  • um Literatur zu lesen, Filme in Original zu verstehen etc.?

Was Sie erreichen können

Seien Sie realistisch, wenn Sie schnell viel lernen wollen. Es ist leider nicht möglich, den Inhalt von 500 Unterrichtsstunden in 50 zu konzentrieren, auch wenn die Kurse «Crash, Hyper-Intensive » oder wie auch immer heissen. Ein Anfänger kann in einem Intensivkurs (25 - 30 Lekt./Woche) innerhalb von 4 Monaten die Mittelstufe erreichen. Je nach Intensität des Kurses und den Vorkenntnissen ist ein Sprachaufenthalt bereits ab 2 Wochen sinnvoll. Wir empfehlen, wenn immer möglich, einen längeren Kurs zu wählen. Sie können in einem kurzen hochintensiven Kurs vielleicht die gleiche Menge erarbeiten aber die Kenntnisse, die in einem längeren Kurs erworben wurden, sitzen viel tiefer und sicherer. Je besser Sie Ihr Ziel definieren können, um so besser können wir Sie beraten und Ihnen die für Sie geeignete Schule empfehlen.